Kategorien

Wandern im Neandertal

in Mettmann

Schöne Wanderroute durch das Neandertal bei Mettmann

Daten zur Route:

Länge 14,2 km , Dauer ca. 3 – 4 Std. , Höhenmeter 230 m

Parkmöglichkeiten:

Wanderparkplatz Winkelsmühle , Winkelsmühler Weg , 40699 Erkrath

Wann solltet ihr Starten:

Ganztägig gut zu laufen und auch nicht überlaufen! Der Parkplatz hat genügend Parkplätze und ihr dürfte immer einen bekommen.

Schuhwerk:

Wir empfehlen Wanderschuhe. Es geht zwischendurch über Stock und Stein. Keine anspruchsvollen Wege aber ihr solltet auf Nummer sicher gehen. Bei Regen kann es teilweise etwas matschig und rutschig werden!

Schwierigkeitsgrad:

Ihr braucht kein Langstreckenläufer sein aber eine gewisse Grundkondition sollte vorhanden sein um die Strecke entspannt laufen zu können.  Sie ist nicht sehr anspruchsvoll , hat jedoch eine gewisse Länge und ein paar Höhenmeter. Es gibt genügend Bänke zum Ausruhen, außerdem kann die Strecke an manchen Punkten auch verkürzt werden. Kontaktiert uns gerne für Tipps für eine verkürzte Wanderung.

 

Highlights der Wanderroute:

1. Die Winkelsmühle:

Direkt zum Start eurer Tour kommt ihr an der Winkelsmühle vorbei. Die über 600 Jahre alte Mühle liegt in direkter nähe zu der Fundstätte wo die ersten Neandertaler gefunden wurden. Umgeben von einem idyllischen Teich und direkt am linken Ufer der Düssel liegend,  ist diese alte Mühle ein tolles erstes Highlight auf der Route.

 

2. Eiszeitliches Wildgehege Neandertal:

Ein sehr weitläufiges Wildgehege welches seit 1935 existiert. Lebten damals noch Dammwild und Elche in dem Gehege gibt es heute drei seltene Tierarten zu bestaunen: Wisent, Tarpane und Auerochsen. Alles sehr beeindruckende und schöne Tiere. Das komplette Wildgehege ist umgeben von schönen Wanderwegen. Am Wildgehege gibt es einige Bänke, die zum Ausruhen und entspannen einladen.

 

 3. Neanderthal Museum:

Eins der bekanntesten Museen in ganz NRW. Hier war so gut wie jeder schon mit der Schulklasse. Es ist wirklich einen Ausflug wert. Auf der Wanderung kommt ihr direkt am Museum vorbei, verbindet das doch einfach mit einem Besuch im Museum und entdeckt die Geschichte des Neandertalers! Auch für Kinder besonders zu empfehlen. Nach dem Besuch bietet sich ein kleiner Ausflug zum Steinzeit-Spielplatz an welcher ebenfalls auf der Route liegt. Nicht zu verfehlen!

4. Östliches Neanderthal:

Durch das östliche Neanderthal führt uns ein kleiner Teil dieser Wanderung. Vorbei an der Düssel, die durch das idyllische Tal fließt, begeben wir uns auf die letzten Kilometer der Wanderung. Das Tal ist einfach traumhaft und perfekt zum Abschalten. Viele kleine Brücken und tolle Wanderwege die vorbei an grünen Wiesen und schönen Wasserlandschaften verlaufen. Ein kleines Highlight zum Ende unserer Wanderung.

 

5. Sonstiges:

Die Highlights der Route sind auf jeden Fall die tollen und gepflegten Wanderwege durch die vielfältige Waldlandschaft des Neandertals. Hier ist für jeden was dabei. Vom Ruhrgebiet fährt man eine halbe Stunde und man ist in einer ganz anderen Welt. Einfach nur perfekt zum Abschalten nach einer stressigen Woche! Viel Spaß beim Wandern im Neandertal!

 

 

Unsere Meinung zu dieser Route:

Eine wunderschöne Runde durch das traumhafte Neandertal. Viele grüne Waldwege, große Grünflächen und das Eiszeitliche Wildgehege sind ein paar tolle Highlights. Außerdem könnt ihr die Strecke perfekt mit einem Besuch im Neandertal Museum kombinieren! Es lohnt sich. Beim Wandern im Neandertal ist für jeden etwas dabei.

Download GPX Datei:

Neandertal.GPX

  • Schwierigkeitsgrad 65% 65%
  • Natur 85% 85%
  • Sehenswürdigkeiten 80% 80%
  • Industriekultur 5% 5%
  • Stadt 15% 15%

Schaut euch gerne auch unsere anderen Routen an! Für Tipps, Anregungen und Wünsche kontaktiert uns gerne jederzeit und lasst uns einen Kommentar da!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.